Heizung

Öl-/ Gasheizung

Gas-Brennwerttechnik

Gas-Brennwertkessel sind Heizkessel, die den Energiegehalt des Gases nahezu vollständig ausnutzen. Zusätzlich zur Verbrennungsenergie wird auch die in den Abgasen enthaltene Energie genutzt. So erreichen Gas-Brennwertgeräte einen höheren Wirkungsgrad als herkömmliche Heizungsanlagen. Gas-Brennwertkessel sind grundsätzlich für jede Immobilie geeignet und hervorragend kombinierbar mit erneuerbaren Energien wie Solaranlagen oder Wärmepumpen.

Öl-Brennwerttechnik

Öl-Brennwertkessel funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie gasbetriebene Brennwertkessel. Beide Heizsysteme arbeiten mit einer Betriebstemperatur, die an die Außentemperatur angepasst ist. So wird die Kondensation von Wasserdampf aus den Abgasen gefördert und die darin enthaltene Energie ausgenutzt. Die Öl-Brennwerttechnik eignet sich insbesondere für Haushalte, die bereits mit einem Ölheizkessel heizen. Hier kann in der Regel der vorhandene Öltank genutzt werden.

Solaranlage

Solaranlagen bedienen sich der Sonnenenergie, die auf jedem Hausdach kostenlos zur Verfügung steht. Die gewonnene Energie wird vor allem für die Warmwasserbereitung genutzt und birgt hier ein Einsparpotenzial von bis zu 70 %. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Solaranlagen zur Heizungsunterstützung in den Übergangszeiten einzusetzen. Im Sommer entstehen dabei hohe Überschüsse, die zum Heizen nicht benötigt werden. Diese lassen sich gegebenenfalls zur Kühlung der Wohnräume nutzen. Um den Wärmebedarf im Winter zu decken, werden Solaranlagen in der Regel mit anderen Heizsystemen wie einer Wärmepumpe oder einem Brennwertkessel kombiniert. Eine Solaranlage kann prinzipiell an jedem Gebäude installiert werden, sofern die nötige Fläche in möglichst südlicher Ausrichtung zur Verfügung steht. Auch eine Installation an der Fassade ist gegebenenfalls möglich.

Wärmepumpe

Unter den regenerativen Heizsystemen erfreut sich die Wärmepumpe besonderer Beliebtheit, da sie bei jedem Wetter zuverlässig und nachhaltig arbeitet. Wärmepumpen nutzen die Umgebungswärme aus Luft, Erdreich oder Wasser, verdichten diese Wärme und bringen sie auf ein Temperaturniveau, das für Heizzwecke genutzt werden kann. Ob sich die Installation einer Wärmepumpe langfristig lohnt, hängt unter anderem von der vorhandenen Hausdämmung ab. Wichtig ist ein günstiges Verhältnis zwischen dem Stromverbrauch der Heizungsanlage und der gewonnenen Wärmeenergie.

Ihre Flüssiggasheizung von Schossow & Heinrich GmbH

Nachhaltig heizen ohne Gasanschluss

Sie wollen die Vorteile einer Gasheizung genießen, haben aber keinen Gasanschluss? Wir helfen Ihnen! Wir sind Ihr Partner aus Düsseldorf für Flüssiggasheizungen – von der Planung über die Installation bis hin zur regelmäßigen Sicherheitsprüfung. So haben Sie genau einen Ansprechpartner für alle technischen Belange: uns.

Was ist der Unterschied zwischen Gasheizung und Flüssiggas?

Egal ob Gas oder Flüssiggas: Die Heizung ist dieselbe. Lediglich der Brennstoff macht den Unterschied: Flüssiggas hat einen deutlich höheren Heizwert als Erdgas oder Erdöl und verursacht deutlich weniger Emissionen bei der Verbrennung, was es sehr umweltfreundlich macht.

Ihre Vorteile mit Flüssiggas 

Dank seinem sehr hohen Heizwert von 12,8 pro Kilogramm ist Flüssiggas viel ergiebiger als Erdöl oder -gas


Ihr Flüssiggastank kann auch im Freien aufgestellt werden – so sparen Sie Platz
Sie können Ihren Flüssiggastank mieten, statt ihn zu kaufen. In der Miete sind die Kosten für die Sicherheitsprüfung in der Regel enthalten
Flüssiggas verbrennt sehr emissionsarm und ist dadurch gut für die Umwelt
Sie brauchen keinen Schornstein für Ihre Flüssiggasheizung. Eine Abgasleitung reicht aus

Leider hat Flüssiggas auch ein paar Nachteile, deren Sie sich bewusst sein sollten

Da Flüssiggas ein Abfallprodukt der Erdölproduktion ist, ist der Preis an den Ölpreis gekoppelt. Dadurch ist es vergleichsweise teuer


Flüssiggas ist hochexplosiv, weshalb der Tank und die Umgebung bestimmten Sicherheitsbestimmungen entsprechen müssen
Ein Flüssiggastank ist deutlich teurer als ein Öltank und muss regelmäßig durch Behörden oder Fachpersonal geprüft werden

Diese Sicherheitsbestimmungen müssen Sie beachten

Um den Flüssiggastank muss eine Sicherheitszone von 3 Metern beachtet werden, in der keine offene Flamme sein darf. Elektrische Geräte innerhalb dieses Radius müssen zudem Ex-geschützt sein. Wenn Sie den Tank in einem Gebäude aufstellen wollen, muss der Raum feuerfest vom Rest des Hauses abgeschirmt sein.

Wir beraten Sie gerne ausführlich zu den Vor- und Nachteilen einer Flüssiggasheizung. Vereinbaren Sie einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch mit uns!

Heizen mit Holz

Nachhaltige Wärme im ganzen Haus

Eine bessere CO2-Bilanz, auf lange Sicht geringere Kosten im Betrieb, ein nachwachsender Rohstoff als Heizmittel – klingt gut? Dann ist eine Hackschnitzel-, Scheitholz- oder Pelletheizung genau das Richtige für Sie! Schossow & Heinrich GmbH ist Ihr Fachbetrieb aus Düsseldorf für Ihren Traum vom Heizen mit Holz.

Pellets, Scheitholz oder Hackschnitzel?

Sowohl Hackschnitzel- als auch Scheitholz- und Pelletheizungen haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Heizungen: Der Rohstoff kann von lokalen Erzeugern gekauft werden. Der Unterschied zwischen Pellets und Scheitholz oder Hackschnitzeln ist dabei nur in der Handhabung und im Preis: Hackschnitzel und Scheitholz kosten etwas weniger, Pellets sind dafür generell trockener und entsprechend mit geringerem Aschegehalt. Letztendlich sind beide Heizmethoden vollautomatisch und können als Zentralheizung das ganze Haus mit Wärme versorgen.

Hohe Anschaffungskosten, hohe Förderung

Die Anschaffungskosten für eine Scheitholz-, Hackschnitzel- oder Pelletheizung sind vergleichsweise hoch. Die Kosten amortisieren sich jedoch im Vergleich zu Öl und Gas recht schnell: Nicht zuletzt wegen der 2021 eingeführten CO2-Steuer werden Öl und Gas zunehmend teurer. Ebenfalls seit 2021 profitieren Sie bei einer neuen Pelletheizung zudem von einem Innovationsbonus der BAFA in Höhe von 5 %, der zusätzlich zu den bekannten Fördermitteln beantragt werden kann. Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung Ihrer Förderung, sprechen Sie uns einfach an!

Unser Angebot für Sie

Individuelle Planung und persönliche Beratung 

Gemeinsam besprechen wir Ihre Wünsche und bestimmen Ihren Bedarf


Wir bieten Ihnen eine Energieberatung durch unser Fachpersonal
Sie erhalten eine transparente Kostenaufstellung

Qualität vom Fachmann 

Wir verbauen ausschließlich Markenprodukte führender Hersteller


Sie profitieren von umfassenden Service- und Garantieleistungen
Wir übernehmen die regelmäßige Reinigung und Wartung

Installation vom Profi 

Wir koordinieren alle beteiligten Gewerke für Sie, inklusive Schornsteinfeger


Ihre Anlage wird individuell auf Ihren Bedarf abgestimmt und dimensioniert
Wir versprechen eine sorgfältige und termingerechte Ausführung

Beachten Sie, dass es eventuell Fördermöglichkeiten gibt.

Sprechen Sie uns an! Wir informieren Sie.​

Ihr Partner für Heizkörper

Der ideale Heizkörper für Ihre Ansprüche

Sie planen einen Neubau oder wollen Ihre alten Heizkörper austauschen? Schossow & Heinrich GmbH ist der perfekte Ansprechpartner für Ihr Projekt – von der Auswahl des richtigen Heizkörpers bis zur fertigen Installation!

Bei der Auswahl des Heizkörpers ist es wichtig, sich mit dem Unterschied in der Wärmeverteilung zu befassen. Grundlegend wird hier zwischen zwei Arten unterschieden: Konvektionswärme und Strahlungswärme. Bei der Konvektionswärme wird die Raumluft erwärmt. Der Vorteil: Der Raum wird ohne viel Vorlaufzeit warm. Der Nachteil: Die Raumluft und mit ihr der Staub kommen in Bewegung, was vor allem Hausstauballergiker schnell merken. Die Strahlungswärme ist mit Sonnenstrahlen vergleichbar: Statt der Luft werden Wände und Möbel aufgewärmt, die Wärmeverteilung ist gleichmäßiger. Der Nachteil: Es dauert deutlich länger, bis sich der Raum aufwärmt.

Die vier Arten von Heizkörpern im Überblick

Konvektoren

Der ideale Heizkörper für deckenhohe Fenster, Schaufenster oder unter Sitzbänken und Ladenregalen. Wasserführende Rohre erwärmen Lamellen, die wiederum die Raumluft erwärmen. Wie der Name schon sagt, sorgt dieser Heizkörper für Konvektionswärme.

Gliederheizkörper

Der Klassiker unter den Heizkörpern. Gerade in Altbauten zu finden, besteht er aus einer beliebigen Anzahl genormter Glieder. Diese Heizkörper können optimal auf individuelle Anforderungen angepasst werden und sind sehr günstig. Sie geben zu 70 % Konvektionswärme ab.

Röhrenheizkörper

Haben Sie gerne warme Handtücher im Bad? Dann ist der Röhrenheizkörper ideal für Sie. Er besteht aus einer beliebigen Anzahl an Rohren und kann an der Wand ebenso wie als dekorativer Raumtrenner installiert werden. Auch hier ist die Wärmeabgabe zu 70 % Konvektionswärme.

Plattenheizkörper

Ein beliebter und flexibler Heizkörper, den Sie in vielen verschiedenen Designs finden können – wodurch er sich perfekt in Ihren Wohnraum integriert. Je nach Bauweise bekommen Sie 50–70 % Strahlungswärme für ein angenehmes Raumklima.

Unser Angebot für Sie

Individuelle Beratung und Planung vom Fachmann

Gemeinsam definieren wir Ihre Wünsche und Ideen


Wir beraten sie ausführlich zu den verschiedenen Heizkörperarten
Sie bekommen eine transparente Kostenaufstellung

Qualität vom Fachmann

Wir verbauen ausschließlich Markenprodukte von renommierten Herstellern


Sie erhalten umfassende Service- und Garantieleistungen
Wir kümmern uns um Installation, Wartung und Instandhaltung

Installation und Service vom Profi 

Wir koordinieren alle beteiligten Gewerke für Sie


Sie bestellen bei uns, wir liefern und installieren – alles aus einer Hand
Alle Arbeiten werden sorgfältig und termingerecht ausgeführt

Wand- und Fußbodenheizung

Wohlfühlatmosphäre im ganzen Haus

Sie planen einen Neubau oder eine Kernsanierung und wünschen sich wohlige Wärme und ein staubfreies Raumklima im ganzen Haus? Dann ist eine Flächenheizung genau das Richtige für Sie. Schossow & Heinrich GmbH übernimmt die Planung und Installation für Sie.

Eine Flächenheizung kann entweder in der Wand verbaut werden oder als klassische Fußbodenheizung. Sie kombiniert die Vorteile der Strahlungswärme mit einer kurzen Vorlaufzeit – das spart Energie und sorgt zugleich für ein angenehmes Raumklima mit gleichmäßiger Wärme und ohne aufgewirbelten Staub. Da keine Heizkörper im Raum nötig sind, sorgt eine Flächenheizung zudem für mehr Möglichkeiten in der Raumgestaltung. Einzig bei einer Wandheizung sollte die Wand, hinter der sich die Heizung befindet, frei von Möbelstücken sein. Je nach Bauweise wird die Heizung entweder in den feuchten Estrich oder in Schaumplatten eingebracht verlegt.

Unser Angebot für Sie:

Individuelle Planung und umfassende Beratung 

Gemeinsam definieren wir Ihre Wünsche und Vorstellungen


Sie wünschen eine Wandheizung? Wir prüfen Ihre Wände auf Eignung
Sie erhalten eine transparente Kostenaufstellung ohne Überraschungen

Qualität vom Fachmann

Wir verbauen nur hochwertige Markenprodukte von renommierten Herstellern


Sie profitieren von umfassenden Service- und Garantieleistungen
Wir bieten Installation und Wartung aus einer Hand

Installation von Profis 

Vom Bauträger zum Verleger: Wir koordinieren alle Gewerke für Sie


Wir stimmen Ihre Flächenheizung individuell Raum für Raum ab
Wir garantieren eine sorgfältige und termingerechte Ausführung

Heizungscheck

So sparen Sie Energiekosten

Die Heizung im Erdgeschoss wird heiß, aber im Obergeschoss bleibt sie kalt? Das Wasser braucht länger als gewohnt, bis es warm ist? Höchste Zeit für einen Heizungscheck! Schossow & Heinrich GmbH ist Ihr Partner für einen ausführlichen Check Ihrer Heizungsanlage in Düsseldorf.

Ihre Heizungsanlage versorgt Sie 24/7 mit warmem Wasser und Heizwärme. Gerade bei älteren Heizungsanlagen kann es daher zu Schwachstellen wegen veralteter Technologie oder Defekten kommen. Mit einem regelmäßigen Heizungscheck erkennen Sie Schwachstellen frühzeitig – vom überdimensionierten Heizkessel bis zu veralteten Pumpen. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Unser Heizungscheck für Sie

Förderung bei Neuinstallation und Modernisierung

So sparen Sie bares Geld

Sie möchten Ihre Heizungsanlage modernisieren oder planen einen Neubau? Wir helfen Ihnen, die richtigen Fördermittel zu beantragen und so bis zu 55% Förderung zu erhalten. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns!  

Bis zu 55% Förderung durch die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) der BAFA  

Ob Modernisierung oder Neubau: seit Januar 2021 bündelt die Bundesregierung die Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in einem vereinfachten und optimierten Förderangebot. Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) kann bei der BAFA beantragt werden und soll den Prozess zur Förderung vereinfachen. 

Wir helfen Ihnen, die bestmögliche Förderung für Ihre neue Heizungsanlage zu erhalten. Modernisieren Sie einen Bestandsbau, also ein Heizsystem das zum Zeitpunkt des Antrags mindestens 2 Jahre in Gebrauch war, erhalten Sie zum Beispiel beim Wechsel von Öl zu einer modernen Gasbrennwertheizung eine Förderung von bis zu 35% – beim Umstieg auf eine Biomasseheizung sogar bis zu 55%. Und auch beim Neubau winken, je nach Art der geplanten Heizung, bis zu 35% Förderung.  

Einen aktuellen Überblick über alle Förderungen finden Sie auf der Webseite des BMWi: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Energie/bundesfoerderung-fuer-effiziente-gebaeude-beg.html 

Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung Ihrer Förderung. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin, wir erledigen den Rest für Sie!  

Heizungsmodernisierung

Sparen durch Modernisierung!

Moderne Heiztechnik heute stellt höchste Anforderungen an Energieeinsparung, umweltschonende Betriebsweise und Einbeziehung aller weiteren heiztechnischen Komponenten im Hause. Eine neue Heizung schont neben Ihrem Geldbeutel die Umwelt und sichert unseren Kindern eine gute Zukunft.

Wir beraten Sie vor Ort über alle Möglichkeiten der modernen Heizung, zeigen Ihnen Wege auf, welche Anlagenkomponenten in Ihrem Hause möglich sind und erarbeiten Ihr individuelles, unverbindliches Angebot.

Ob Sie mit Öl, Gas, Holz oder Sonne heizen möchten; wir sind auf allen Gebieten auf dem neuesten Stand der Technik. Lassen Sie sich beraten über moderne Brennwerttechnik, Holzpellets oder Solarenergie: Ihre jährliche Energieabrechnung wird es Ihnen danken.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch einen Wartungsvertrag an. Gerne senden wir Ihnen diesen unverbindlich zur Ansicht zu.

Heizungsmodernisierung: Was ist zu beachten?

Eine Heizungsmodernisierung trägt wesentlich dazu bei, die Energieeffizienz zu steigern und langfristig Heizkosten zu sparen. Die Modernisierung einer veralteten Heizungsanlage kommt auch der Umwelt zugute, da sich der CO2-Ausstoß durch moderne Heiztechnik erheblich senken lässt. Ein Austausch oder eine Sanierung geht zunächst mit hohen Investitionskosten einher. Bei gründlicher Planung rechnen sich diese jedoch oft schon nach wenigen Jahren.

Heizung modernisieren: drei gute Gründe

Veraltete Heizungsanlagen haben nicht nur einen unnötig hohen Energieverbrauch, sondern geben einen Großteil dieser Energie auch völlig ungenutzt an die Luft ab. Daraus ergibt sich ein enormer Energiegewinn für Hauseigentümer, die ihre veraltete Heizung modernisieren. Bis zu 30 % der Energiekosten lassen sich auf diese Weise einsparen.Eine Heizungsmodernisierung hilft aber nicht nur beim Heizkosten sparen, sondern steigert auch den Wert der Immobilie. Vor allem Altbauten gewinnen durch Modernisierungsmaßnahmen wie eine Wärmedämmung oder einen Heizungsaustausch erheblich an Wert. Angesichts der steigenden Energiepreise ist die Energieeffizienz für Käufer und Mieter gleichermaßen von Bedeutung. Daher lohnt es sich meist auch bei Mietobjekten, in eine Heizungsmodernisierung zu investieren.Auch die attraktiven Förderprogramme machen einen Heizungsaustausch für Immobilienbesitzer zu einer lohnenswerten Investition. Je nach Effizienz und Umweltfreundlichkeit der Heizungsanlage stellt der Staat zum Teil hohe Zuschüsse für die Modernisierung zur Verfügung. Wir als Fachbetrieb unterstützen Sie bei der Beantragung der verfügbaren Fördermittel.

Austausch oder Sanierung?

Nicht immer muss die Heizung komplett ausgetauscht werden. Oft genügt bereits die Erneuerung der bestehenden Anlage, um die Heizkosten spürbar zu senken. Wer seine Heizung modernisieren möchte, kann daher gegebenenfalls auch eine Heizungssanierung in Betracht ziehen. Diese Möglichkeit kommt beispielsweise dann infrage, wenn der alte Heizkessel noch voll funktionsfähig ist und alle gesetzlichen Vorgaben erfüllt.Eine Neuinstallation ist erforderlich, wenn gemäß Energieeinsparverordnung eine Austauschpflicht besteht. Von der Austauschpflicht sind derzeit alle Heizkessel betroffen, die vor 1987 installiert wurden. Zudem empfiehlt sich im Rahmen der Modernisierung oft auch ein kompletter Systemwechsel, zum Beispiel von einem Niedertemperaturkessel auf eine effizientere Brennwertheizung mit Solarunterstützung

Kundendienst wir bei uns groß geschrieben

Für uns sind Pünktlichkeit und Sauberkeit verbunden mit einer fachlich kompetenten und qualifizierten handwerklichen Leistung selbstverständlich.

Ob der Siphon undicht ist, der Wasserhahn tropft, der Durchlauferhitzer defekt ist, das Licht flackert, sich ein Rohrbruch anbahnt oder die Heizung ausfällt: Rufen Sie uns an und wir vereinbaren einen verbindlichen Termin mit Ihnen. Natürlich kommen wir im Notfall auch sofort und an Wochenenden.
Testen Sie uns.

Kraft-Wärme-Kopplung

Mithilfe von Blockheizkraftwerken ist es möglich, Wärme und Strom in einer einzigen Anlage zu gewinnen. Diese Mini-Kraftwerke erzeugen elektrischen Strom und nutzen zugleich die entstehende Abwärme zur Wärmeerzeugung. Die Kraft-Wärme-Kopplung ist nicht nur umweltschonend, sondern deckt auch einen großen Teil des hauseigenen Stromverbrauchs. Überschüssiger Strom kann gegen Vergütung ins Stromnetz eingespeist werden, sodass bei geringerem Verbrauch keine Verluste entstehen. Blockheizkraftwerke werden in der Regel in möglichst kleiner Größe installiert und mit einem weiteren Heizsystem kombiniert. Eine größere Anlage, die auch im Winter den gesamten Heizwärmebedarf deckt, wäre für den Privatgebrauch aufgrund der geringen Laufzeiten unwirtschaftlich.

Ihr Heizungskonfigurator